GIS: Kanalbestand

Erfassung Kanalbestand für GIS

Die Bestandserfassung vom Kanal wird sowohl für Schmutzwasser, Mischwasser, Regenwasser als auch der Druckleitungen durchgeführt.
Die Aufnahme beinhaltet dabei alle, für die Beschreibung der Geometrie des Systems, relevanten Bauteile. Unter Anderem ist das immer in Lage und Höhe: Kanaldeckel, Sohle, Einlauf, Auslauf, Haltungen beim Einbau, Leitungsverlauf der Druckleitung.
Ergänzend zu der Vermessung sind stets Fotos vom Bauwerk (Dokumentation Zustand und Struktur) und Skizzen (Logik von Bauteil und Dokumentaton der Metadaten) anzufertigen.

Als Messverfahren wird hierfür primär die Tachymetrie nach dem Verfahren der Freien Stationierungen eingesetzt. Das Bezugssystem wird in der Regel am bestehenden Kanalsystem angeschlossen. Sofern dieses nicht vorliegt, ist ein neues System mit dem Auftraggeber einzuführen. Je nach Auftrag kann ein hochpräzises Nivellement für die Höhenübertragung erforderlich werden.

Aus der Bestandsvermessung werden folgende Produkte entwickelt:
– CAD Bestandsplan mit Georeferenzierung der gemessenen Kanaldeckel, Straßenentwässerung, Einlaufschächte, Kataster
– CAD technische Einarbeitung der Sohl-, Ein- und Auslaufhöhen
– CAD Konstruktion der Haltungen
– GIS Implementierung mit Zuordnung der Metadaten je Bauteil
– Einarbeitung Kanalbefahrung
– Einarbeitung von Haltungsläufen aus Erkenntnis Befahrung
– Einarbeitung Schadensklassen aus Erkenntnis Befahrung
– Grundlage für hydraulische Berechnungen („Belastbarkeit“ Kanalsystem)
– Export als DWG-File
– Export als XML-File
– Export als SHP-File

Geöffneter Kanalschacht
während Bestandsvermessung (Kanalmessstab)
Kanalschacht
Kanalschacht

Weitere Leistungen

Wasserleitung
Fernwärme und Gas
Kabelleitungen